MENU NEWS
 Suche |  Kontakt |  Impressum 

Heiligen-Geist-Gemeinde Rostock

GUNDERMANN Der Film - Filmstart Mecklenburg-Vorpommern + Konzert Dresen & Band mit Alexander Scheer

(bitte anklicken)

Termin: 25. August 2018

Film:
17:45 Uhr CineStar Capitol
17:45 Uhr li.wu. im Metropol und in der Frieda23

Konzert:
21:00 Uhr Heiligen-Geist-Kirche

GUNDERMANN erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener. GUNDERMANN ist Liebes- und Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen.
GUNDERMANN ist ein Film über Heimat. Er blickt noch einmal neu auf ein verschwundenes Land. Es ist nicht zu spät dafür. Es ist an der Zeit.
Mit feinem Gespür, Zärtlichkeit und Humor wirft Regisseur Andreas Dresen in GUNDERMANN einen Blick auf das Leben von Gerhard „Gundi“ Gundermann, einem der prägendsten Künstler der Nachwendezeit. Er starb 1998, mit gerade einmal 43 Jahren. Das Drehbuch stammt von Laila Stieler. Die Hauptrolle spielt Alexander Scheer, der alle Lieder im Film selbst eingesungen hat. Anna Unterberger steht als seine Frau Conny Gundermann vor der Kamera und in weiteren Rollen sind unter anderem Axel Prahl, Thorsten Merten, Bjarne Mädel, Milan Peschel, Kathrin Angerer und Peter Sodann zu sehen.
Zusätzlich zur MV- Filmpremiere gibt es ein Konzert von Dresen & Band mit Alexander Scheer zu erleben.


Dresen & Band

Andreas Dresen: Gesang, Gitarre
Jens Quandt: Keyboards, Mundharmonika, Percussion, Gesang Jürgen Ehle:
E-Gitarre, Gesang Harry Rosswog: Bass Nicolai Ziel: Schlagzeug mit Alexander
Scheer: Gesang, Gitarre
Zusätzlich zur MV- Filmpremiere gibt es ein Konzert von Dresen & Band mit Alexander Scheer zu erleben.

Karten erhältlich bei:
- Li.Wu. Tel. 0381 - 4903859 und unter www.liwu.de
- MV-Ticket Tel. 0381 - 491 79 22 und unter www.mvticket.de
- BuschFunk Musikverlag GmbH Tel. 030 - 446511 00 und unter https://konsum.buschfunk.com/konzertkarten/karten-gundermann-film-preview-konzert-dresen-band-mit-alexander-scheer.html


Nagelkreuzverleihung 8. September 2018

(bitte anklicken)

Benefizkonzert für die Telefon-Seelsorge Rostock

Karl Scharnweber Improvisation - Meditation

Am 30. September um 17 Uhr beginnt im Gemeindechorhaus der Sankt-Johannis-Gemeinde im Barnstorfer Wald, Tiergartenallee 4, ein Benefizkonzert für die TelefonSeelsorge Rostock mit Karl Scharnweber (Klavier), Christine Voß (Flöte und Monochord) und Ulrike Schliedermann (Gitarre). Neben eigenen Klavierkompositionen und Improvisationen erklingt Musik zwischen Klassik und Jazz.
Der Förderverein der TelefonSeelsorge Rostock wird seine Arbeit vorstellen. Interessenten für eine ehrenamtliche Mitarbeit können sich über den neuen Ausbildungskurs informieren.

Eintrittskarten für 12 Euro gibt es in der Evangelischen Buchhandlung und an der Abendkasse.


REIHE "STARKE STÜCKE": "Die Kunst sich die Schuhe zu binden"

Freitag, 26. Oktober
19.00 Uhr

Mehr Kultur und Drama, das wünscht sich der arbeitslose Alex in seinem Leben. Kann er haben, sagt sich das Arbeitsamt, und vermittelt ihn als Betreuer an eine Behinderten-Einrichtung. Der notorisch unzuverlässige Alex muss hier in Sachen Ordnung viel dazulernen. Gleichzeitig hilft er der Gemeinschaft mit Pragmatismus weiter: Weil die gehandicapten Bewohner nach mehr als acht Jahren Übung noch immer Schwierigkeiten mit ihren Schnürsenkeln haben, besorgt er eine Ladung Schuhe mit Klettverschlüssen.
Kultur und Drama ins Leben der Gemeinschaft bringt Alex mit der Idee, die Truppe bei einer Casting-Show anzumelden. Die Reise nach Stockholm endet zwar mit einer Enttäuschung und viel Ärger, fürchtet die Heimleiterin doch, die motivierte Truppe könnte als „Freakshow“ seelischen Schaden nehmen.


BANNKREIS

Donnerstag, 1.11.2018

Wir wissen, dass die Teilchen des Sauerstoffatoms in einer Dur-Tonleiter schwingen, dass die Halme einer Bergwiese „singen", jeder Halm sein eigenes „Lied“ und dass alle diese „Lieder" der Millionen von Halmen harmonisch zusammenklingen, dass in der Photosynthese bei der Entstehung lebendigen Blattgrüns aus Licht und Materie Dreiklänge erklingen. Die Welt ist Klang, ist Rhythmus und Schwingung.

Dieser Gedanke inspirierte die Musiker von Bannkreis Lieder und Texte zu erschaffen, die getragen sind von einer großen Sehnsucht nach Tiefe und einer neuen Romantik, in der das Gefühl dem Kopf voran geht. So wie die Iren in vielen Liedern den Verlust ihrer Heimat thematisieren, so wie die Portugiesen ihre ganz eigene Form des Weltschmerzes, für den sie das einzigartige Wort Saudade kennen, im Fado besingen, so können wir Deutschen uns mit dem Drang nach Unendlichkeit und Leidenschaft, dem Dunklen, dem maß und regellosen Sprengenwollen aller Grenzen identifizieren.

Unsere Wurzeln reichen genauso tief, wie die der Iren und der Schotten. Die Kelten sind auch unsere kulturellen Vorfahren. Darum ist es auch nicht verwunderlich, dass uns diese traditionelle Musik auf direkte Weise anspricht. In manchen Melodien scheint etwas Uraltes zu stecken, etwas, das über Zeiten hinweg Gültigkeit besitzt. Bannkreis spürt diesen Melodien nach, kleidet sie in ein modernes Gewand und findet in den Texten eine Sprache dafür, die klingt, als hätte sie die Zeiten überdauert.

Bannkreis kann nicht in die Reihe der Deutschpoeten gestellt werden. Vielmehr will die Band eine Alternative zur Beiläufigkeit sein, die unsere Alltagskultur so fest im Griff hat. Im Dauerfeuer der sozialen Netzwerke, erdrückt von Technik und Kommunikation, wächst die Sehnsucht nach Achtsamkeit.

Eine Kooperation zwischen

kulturbotschafter EVENTS GbR

und

MAWI Concert Konzertagentur GmbH


Konzert des Montags-Chores

am 1. Dezember 2018


Advents-Konzert der Volkssolidarität

am 2. Dezember 2018 um 15 Uhr


Konzert Luv un Lee

am 15. Dezember 2018 um 17.30 Uhr


Weihnachtskonzert des Kinderchores der Rostocker Singakademie

am 16. Dezember 2018 um 15 Uhr