MENU NEWS
 Suche |  Kontakt |  Impressum 

Heiligen-Geist-Gemeinde Rostock


Orgel und Gesang A. Dvorak: Biblische Lieder op. 99

mit Wolfgang Neumann (Gesang) und Maria Mokhova (Orgel)

Sonntag, 31.7. um 18.00 Uhr

Wolfgang Neumann studierte Evangelische Kirchenmusik in Bayreuth und Heidelberg (A-Examen); anschließendes Gesangsstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik Heidelberg-Mannheim. Von 1980 bis 2014 Dozent für Gesang sowie Lied- und Oratoriengestaltung und Gesangsmethodik an der Hochschule für Evangelische Kirchenmusik Heidelberg. Vielfältige Tätigkeit als Konzertsänger und Dirigent, lebt seit 2014 freischaffend in Kühlungsborn.

Maria Mokhova: geboren in Nishnij Nowgorod studierte am Konservatorium ihrer Heimatstadt Klavier und Orgel, danach an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (Frankfurt am Main) sowie an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg. Preistägerin bei internationalen Orgelwettbewerben, u.a.:
2004 Erster Preis und Petr-Eben-Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb "Petr Eben" in Opava (Tschechien).
2009 Erster Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb in Rom.
Finalistin bei den Internationalen Orgelwettbewerben in St. Albans (2007) und Chartres (2008). Internationale Konzerttätigkeit.

Eintritt 10,00 € / erm. 5,00 €. Warnowpassinhaber: Eintritt frei


Orgelkonzert am Denkmaltag mit 1 und 2 Orgeln

Werke von Händel, Soler, Studzinsky und Widor.

Orgel: Hanna Dys (Danzig) und Dorothee Frei.

11. September um 16.00 Uhr

Hanna Dys wurde in Koszalin (Köslin), Polen, geboren. Mit 7 Jahren begann Hanna mit dem Klavierunterricht. Sie nahm ein Orgelstudium an der Musikhochschule in Danzig auf, um anschließend an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg ihren Abschluss mit Auszeichnung zu machen. Hanna Dys war mehrmalige Stipendiatin u.a. von der Stadt Danzig für junge Künstler. Darüber hinaus war sie Preisträgerin bei verschiedenen internationalen Orgelwettbewerben. Zahlreiche Konzerte führten sie durch das In- und Ausland, wie z.B. Deutschland, Italien, Finnland, Moldavien, Ungarn, Russland und Spanien.

Zur Zeit ist Hanna Dys als Dozentin an der Staatlichen Hochschule für Musik „Stanislaw Moniuszko“ in Danzig tätig. Im Oktober 2009 promovierte sie über das Thema „Deutsche Orgelmusik zur Zeit der Romantik“.

Hanna Dys tritt mit hervorragenden Musikern, Chören und Orchestern auf. Sie spielt regelmäßig die Orgelkonzerte im Dom zu Gdansk-Oliva. Hanna Dys war mehrmals nominiert für den Preis der Stadt Danzig für jüngere Künstler.

Eintritt frei - Kollekte erbeten.


Die PRINZEN kommen wieder

am 12. Mai 2017

Karten sind ab sofort im Pfarrbüro erhältlich

Bürozeiten: dienstags und freitags 8.30 - 13.30 Uhr

Mail: prinzen.heiligengeistkircheyahoo.de


Getanzter Gottesdienst - zu experimentell?

Die Vermittlung des Evangeliums ist für europäische Christen bis heute stark an das Wort gebunden. Doch ähnlich wie beim Krippenspiel schaffen in einen Gottesdienst eingebaute Tanzelemente Raum für Gefühle und Zwischentöne. Das Tanzen von Bibelstellen macht die Bibel körperlich erfahrbar und damit greifbarer. Ich habe vor 2 Jahren an einem Wochenendseminar teilgenommen, in dem wir unter der Anleitung der Tänzerin Heike Klaas zur Musik des Bachoratoriums getanzt haben. Es war für mich eine sehr bereichernde Erfahrung, die ich gern wiederholen und mit anderen teilen möchte. In diesem Jahr hat das Frauenwerk der Nordkirche in seinem Jahresprogramm Themenangebote für Gemeindegruppen aufgenommen u.a. zum Thema Bewegter Gottesdienst und Bibel in Bewegung. Ich möchte in diesem Artikel hierfür werben. Das Angebot ist für alle Altersgruppen geeignet und sowohl für Frauen als auch für Männer gedacht. Tanzerfahrung ist nicht Voraussetzung, schadet aber natürlich auch nicht. Wer also Interesse an einem Wochenendseminar hat, möge sich bei mir melden.
Wenn sich genug Interessenten finden, würde ich mich mit dem Frauenwerk in Verbindung setzen, um einen Termin in diesem Jahr zu vereinbaren. - Tanzen macht glücklich!
Susanne Jenzsch (s.jenzschgmx.de)