MENU NEWS
 Suche |  Kontakt |  Impressum 

Heiligen-Geist-Gemeinde Rostock

Tagesausflug

am 22. August, 9 bis ca. 17.30 Uhr

Es geht in die schöne Hansestadt Wismar und auf die Insel Poel.
Um 9 Uhr steigen wir in den Reisebus.
Um 10 Uhr erwartet uns Marcus Antonioli in der Wismarer Nikolai-Kirche. Er wird uns eine Andacht halten und uns durch die Kirche führen.
Von der Nikolai-Kirche geht es zum Marienkirchturm. Dort sehen wir einen interessanten Kurzfilm über die Backsteingotik.
Eine Kirche wartet noch auf dem Programm. Wir besuchen die wiederaufgebaute Georgen-Kirche. Dort kann man mit dem Fahrstuhl auf den Turm fahren. Der Blick in Richtung Hafen zeigt uns, von wo unser Schiff später in See stechen wird.
Von der Georgen-Kirche bis zum Markt sind es nur ein paar Schritte. Um 12.30 Uhr sind für uns Plätze im Restaurant „An der Wasserkunst“ reserviert.
Um 14 Uhr heißt es im alten Hafen „Leinen los“.
Die Insel Poel erreichen wir um 15 Uhr.
Nach der langen Seereise haben wir nun Kaffeehunger. Im Café Frieda schlemmen wir leckeren Kuchen. Um 16.30 Uhr holt uns der Bus von dort ab. Nun fahren wir nach einem erlebnisreichen Tag zufrieden wieder nach Hause.
Das alles für nur 60,-€! (Wer das nicht zahlen kann, zahlt eben weniger….)
Anmeldungen nehmen Schwester Christa und Pastor Krämer entgegen.


Reise zu unserer PARTNERGEMEINDE nach Skjern/Dänemark

Wir freuen uns über die Einladung unserer dänischen Freunde zu einer musikalischen Reise nach Dänemark. Die Notenstapel mit den Chornoten zum Fauré-Requiem liegen bereit und warten auf die Sänger. Sofort nach der großen Aufführung der Haydn-Schöpfung am 1. Juli stürzen wir uns in der Kantorei auf die Einstudierung dieser wunderbaren Musik.
An dem Wochenende vom 2. bis 4. November 2018 werden wir mit dieser Musik im Gepäck nach Dänemark fahren. Kantor Thomas Bach-Madsen, Probst Poul Ivan Madsen und Pastorin Torill Kristensen würden sich sehr freuen, wenn auch weitere Gemeindeglieder sich mit auf den Weg machen würden. Herzliche Einladung!
Bitte melden Sie sich bis zum 9. Oktober bei Frau Fritzsche im Kirchenbüro an.